Der sagenumwobende G-Punkt der Frau hat beim Liebesspiel schon so einige Männer zur Verzweiflung gebracht. Wird der G-Punkt stimuliert, sollen sich bei der Frau besonders intensive Lustgefühle einstellen. Doch viele Männer wissen nicht genau, wo sich dieser empfindliche Lustpunkt eigentlich befindet.

Den G-Punkt finden bei der Frau

Den G-Punkt, der eigentlich Gräfenberg-Punkt bzw. Gräfenberg-Zone heißt, findet man an der vorderen Scheidenwand, ca. drei bis fünf Zentimeter vom Eingang der Scheide entfernt. Die sogenannte G-Zone wurde laut aerzteblatt.de nach dem deutschen Arzt Ernst Gräfenberg benannt, welcher erstmals im Jahr 1950 von einer erogenen Zone der Frau an der vorderen Vaginalwand sprach.

Was löst die Erregung bei der Stimulation des G-Punktes aus?

Früher ging man davon aus, dass die G-Zone aus einer Ansammlung sehr empfindlicher Nervenenden besteht, ergänzt durch Blutgefäße und Drüsen. Da sich diese Zone rund um die Harnröhre erstreckt und in der Nähe der Harnblase liegt, hatten einige Wissenschaftler in der Vergangenheit die These, dass es sich bei diesem Gewebe um Überbleibsel einer Prostata handelt. Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse haben diese These jedoch widerlegt.

Heute wird angenommen, dass das G-Punkt Areal im Bereich der Ausläufer der Klitorisschwellkörper liegt und die Nähe zur Klitoris die Lustempfindungen hervorruft. Die Stimulation der G-Zone an der vorderen Scheidenwand durch Finger, Penis oder Spielzeug führt bei vielen Frauen schnell zum Orgasmus.

In diesem Video wird u.a. klargestellt – Der G-Punkt ist eigentlich eine G-Fläche:

Der männliche G-Punkt

Das Pendant des weiblichen G-Punkts ist auch bei den Herren der Schöpfung zu finden. Bei den Männern ist dieser zusätzliche Stimulationspunkt zudem sehr viel einfacher zu finden. Denn es handelt sich um die Prostata. Diese befindet sich unterhalb der Harnblase und umfasst die Harnröhe. Von der Größe kann die Prostata mit einer Kastanie verglichen werden.

Finden kannst du den männlichen G-Punkt, auch P-Punkt genannt, am besten über den Anus. Er liegt rund fünf bis sieben Zentimeter hinter dem Eingang des Anus und kann zur Bauchdecke hin erfühlt werden.

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.